"Sie machte draußen schon einen Aufstand"

Prügel-Opfer gibt Job als Busfahrer auf

+
Hans T. arbeitete 20 Jahre lang als Busfahrer.

Im April 2013 soll eine Passagierin den Busfahrer Hans T. (50) angegriffen haben. Inzwischen hängte er seinen Job an den Nagel. Vor Gericht schilderte er nun seine Geschichte.

Hans T. (50) stehen die Tränen in den Augen. „Ich war 20 Jahre lang Busfahrer. Aber so etwas hatte ich noch nie erlebt“, sagt er. Im April 2013 soll ihn eine Passagierin angegriffen haben – die Frau verprügelt Hans T. offenbar so schwer, dass er ins Krankenhaus musste. Schließlich hängte er deshalb sogar seinen Beruf an den Nagel!

Am Mittwoch erzählte er beim Prozess gegen Hilde S. (45, Name geändert) seine Geschichte. Es passierte an der Haltestelle Schwanseestraße/Stadelheimer Straße: „Die Frau machte draußen schon einen Aufstand“, erinnert er sich. „Dann schlug mir die Brille vom Kopf und trat mir mehrfach in den Bauch.“ Eine Woche musste er in der Klinik. Hilde S. wurde verhaftet. Vor Gericht streitet sie aber alles ab – und wird wegen Schuldunfähigkeit freigesprochen.

THI

Auch interessant

Meistgelesen

Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Spektakuläre Pläne: Freistaat will offenbar Seilbahnen am Frankfurter Ring
Spektakuläre Pläne: Freistaat will offenbar Seilbahnen am Frankfurter Ring
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.