Schabernack mit Meister Eder

München ist auch eine Kobold-Stadt: „Eigentlich bin ich selbst der Pumuckl“

Pumuckl prägte ihr Leben: Illustratorin Barbara von Johnson malte den Kobold
+
Pumuckl prägte ihr Leben: Illustratorin Barbara von Johnson malte den Kobold.

Pumuckl ist heute noch eine der beliebtesten Kinderfiguren. Irgendwann suchte der Kobold Barbara von Johnson in München heim. Manchmal macht er sich noch bemerkbar.

München - “Es ist das Jahr 1963. Die 21-jährige Barbara von Johnson sitzt in ihrer Klasse der Münchner Akademie für Graphisches Gewerbe, als plötzlich Eliis Kaut herein kommt. Die Autorin der erfolgreichen Hörbücher über den Pumuckl sucht einen Illustrator, um den Kobold sichtbar zu machen. Dafür liest sie der Klasse die erste Geschichte vor: Wie Pumuckl in einer Schreiner-Werkstatt am Leimtopf kleben bleibt – und damit auch am Schreinermeister Eder.

„Neu in München 2021“: Energetisch ist hier mancherorts auch der Pumuckl

„Ich hatte Pumuckl sofort vor Augen“, erinnert sich Barbara von Johnson im Interview, das in der aktuellen Ausgabe des Magazins „Neu in München 2021“ zu lesen ist. „Und das Gefühl, er würde auf meiner Schulter sitzen und krakeelen: ‚Ich brauche große Ohren, ich will alles hören können!‘ Und: ‚Bloß keine Schuhe!‘“ Aber eigentlich sei sie selbst der Pumuckl, sagt die heute 73-Jährige. „Ich hatte als Kind auch hervorstehende Zähne, mochte die Haare lieber ungekämmt und lief am liebsten barfuß.“ Sie habe als Kind viel Zeit im Wald verbracht und dort Feen und Geister wahrgenommen, die sie dann schon als Vierjährige gemalt habe. „Kein Wunder, dass der Pumuckl zu mir gekommen ist“, sagt sie.

Barbara von Johnson lebt in Schwabing. Ihr Leben widmet sie der Kunst: Illustrationen für diverse bekannte Verlage, Wohltätigkeitsveranstaltungen, Ausbildung zur Kunsttherapeutin, Malkurse für Frauen und Kinder, Kunstreisen mit Ateliers im Ausland, Ausstellungen und sogar das Bundesverdienstkreuz prägten und prägen ihr Leben. Und auch der Pumuckl. Ihre Antwort auf die Frage, ob er heute bei ihr lebt, sagt sie: „Manchmal, wenn ich meine Schlüssel suche und sie dann im Papiermüll finde, denke ich: Ja, das war Pumuckl! Ich würde sagen: Überall da, wo ich bin, ist energetisch auch der Pumuckl.“

„Neu in München 2021“: Interview mit Pumuckl-Illustratorin von Johnson

Der Kobold ist auch heute noch eine der beliebtesten Kinderfiguren. Ob neue Bücher oder ein neuer Film – Barbara von Johnson mischt mit. Aktuell verkauft sie für Fans signierte Pumuckl-Originale, -Kunstdrucke und -Postkarten. Zur Ruhe setzen? Das ist nichts für sie. „Bewegung ist mein Leben. Unsichtbar, sichtbar, wunderbar – das ist meine Devise.“

Lesen Sie das ausführliche Interview im „Neu in München 2021“. Erhältlich ist das Magazin im Pressehaus Münchner Merkur / tz (Bayerstr. 57), im Pressefachhandel, unter www.bavariashop.de sowie als E-Magazin auf www.neuinmuc.de. Heike Steiner

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare