Polizisten mit Flaschen beworfen

Punks randalieren bei Picknick an der Isar

München - Mehrere Punks haben am frühen Sonntagmorgen bei einem per Internet organisierten "Punkerpicknick“ an der Isar randaliert und Polizisten mit Flaschen beworfen. 

Wie die Polizei mitteilt, fand das Picknick im Bereich der Ludwigs- und Reichenbachbrücke statt. Gekommen waren etwa 350 Punks, von denen bis 2 Uhr in der Früh noch rund 50 friedlich weiterfeierten.

Gegen 2.15 Uhr gingen mehrere Anrufe bei der Einsatzzentrale der Münchner Polizei ein: Es wurde gemeldet, dass Punks eine hölzerne Absperrung zerstörten, Holz auf die Fahrbahn der Reichenbachbrücke warfen und in Brand setzten.

Als die ersten Streifenfahrzeuge an der Isar vorfuhren, wurden die Beamten aus der Dunkelheit heraus mit Bier- und Schnapsflaschen beworfen.

Die Polizisten kontrollierten die Personalien der noch etwa 30 Punks und erteilten ihnen einen Platzverweis. An den hölzernen Einrichtungen einer nahen Grünanlage entstand ein Schaden in Höhe von rund 5.000 Euro.

Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Auch die Streifenfahrzeige überstanden die Flaschenwürfe unbeschädigt. Während des Einsatzes wurde die Reichenbachbrücke komplett gesperrt.

fro

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare