Rabiater Kaufhausdieb schlägt Ladendetektiv 

München - Sie hatten Rucksäcke dabei, um in einem Schwabinger Drogeriemarkt kostenlos einzukaufen. Die beiden Diebe fielen einem Ladendetektiv auf. Doch einer der Kaufhausdiebe war äußerst rabiat.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, kam es am Donnerstag gegen 18.30 Uhr zu Diebstählen in einem Schwabinger Drogeriemarkt. Die beiden verdächtigen Kunden beobachtete der Ladendetektiv über eine Überwachungskamera. Beide hattenRucksäcke dabei und füllten diese mit verschiedenen Parfümerieartikeln. Als die beiden, ohne die Waren bezahlt zu haben, das Geschäft gehen wollten, schlug die Alarmanlage an.

Daraufhin rannten die zwei Verdächtigen in verschiedene Richtungen davon. Deshalb nahm ein weiterer Ladendetektiv, ein 20-jähriger Münchner, die Verfolgung eines der Täter auf. Dieser schlug rücksichtslos mit dem Ellbogen nach hinten und traf den Ladendetektiv im Gesicht. Anschließend schlug der Tatverdächtige dem Ladendetektiv mit dem mitgeführten Rucksack ins Gesicht.

Mittlerweile hatte der erste Ladendetektiv die Verfolgung des anderen Täters aufgegeben. Er kam zurück und bemerkte die Notsituation seines Kollegen und griff ein, indem er den Tatverdächtigen zu Boden rang. Polizeibeamte nahmen den Tatverdächtigen fest und brachten ihn zur Wache. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest beim Tatverdächtigen, einem 34-jährigen Letten, erbrachte einen hohen Wert.

Der Beschuldigte wird dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der zweite Täter ist nach wie vor auf der Flucht.

mm

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Fremder zeigt Münchnerin sein Glied und will Sex mit ihr
Fremder zeigt Münchnerin sein Glied und will Sex mit ihr

Kommentare