Opfer leicht verletzt

Radler rammt anderen Radler und flüchtet

München - Auf einem Radweg in Neuaubing hat ein Fahrradfahrer einen anderen gerammt. Dieser stürzte und verletzte sich dabei leicht. Trotzdem fuhr der Radl-Rambo einfach weiter.

Am Dienstagmittag kam es auf einem Radweg der Aubinger Straße zu einem Unfall mit einem Verletzten. Ein rücksichtsloser Fahrradfahrer überholte einen 21-jährigen Radler so dicht, dass es zu einer Berührung zwischen den Beiden kam.

Der Überholte kam durch den Kontakt aus dem Gleichgewicht, stürzte und prallte gegen einen Zaunpfosten. Obwohl der Gestürzte dem unbekannten Radfahrer noch nachrief, setzte dieser seine Fahrt unbeirrt fort.

Nach Angaben des Geschädigten handelt es sich bei dem Flüchtigen um einen etwa 60 Jahre alten Mann. Er soll rund 1,90 Meter groß sein. Außerdem hatte er einen Drei-Tage-Bart und trug eine Mütze sowie eine beige Weste. Er sprach baierisch.

Der touchierte Radler wurde leicht verletzt und musste in einer Klinik ambulant behandelt werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare