Radfahrer stürzt hinter überholendem Lkw

München - Beim Überholmanöver eines Lastwagens hat sich ein Radfahrer in der Au leichte Verletzungen zugezogen. Ob er von dem Lkw touchiert wurde, ist noch nicht geklärt.

Im Rückspiegel hatte ein 41-jähriger Metallbauer erkannt, dass ein von ihm zuvor überholter Radfahrer gestürzt war und sich verletzt hatte. Bei dem Sturz auf dem Nockherberg verletzte sich der 57-jährige Radfahrer leicht (Platzwunde am Kopf und Schienbeinprellung). Zur ambulanten Behandlung kam er ins Krankenhaus.

Als er nachmittags gegen 15.30 Uhr auf dem Nockherberg unterwegs war, wurde der 57-jährige Radfahrer von einem Kleinlaster mit Anhänger überholt. Der 41-jährige Fahrer des Lkw hatte nach eigenen Angaben beim Überholen ausreichend Seitenabstand gehalten. Der gestürzte Radfahrer sagte aber aus, vom Anhänger touchiert worden zu sein. Entsprechende Spuren konnten nach Polizeiangaben an keinem der beiden Fahrzeuge gesichert werden.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare