Neue Radstreifen und Radwege

Radl-Hochburg: Das sind die Umbaupläne der Stadt

+
Radfahrer auf der Lindwurmstraße.

München - 4,5 Millionen Euro investiert die Stadt München jährlich als Fahrradpauschale in den Ausbau der Infrastruktur für Radfahrer. Das sind die Pläne für 2013:

Radl-Hochburg München! In keiner anderen europäischen Millionen-Metropole ist der Anteil der Radler am Gesamtverkehr so hoch wie hier: Sie stellen 17 Prozent der Verkehrsteilnehmer! Zum Vergleich: 1996 lag der Anteil gerade mal bei sechs Prozent. Allerdings muss auch die Infrastruktur mithalten. Bürgermeister Hep Monatzeder: „Wir wollen das Radfahren in München weiter attraktiver und sicherer machen.“ Dafür investiert die Stadt: 4,5 Millionen Euro fließen jährlich als Fahrradpauschale in den Ausbau. Das sind die Pläne für 2013:

Gefahrenstellen entschärfen: Bis 2015 will die Stadt gefährliche Kreuzungen und Einmündungen übersichtlicher machen, etwa durch Ampeln oder Umbauten. Betroffen sind die Stellen Naupliastraße/St.-Magnusstraße, Luxemburger Straße/Ungerer Straße, Albert-Schweitzer-Straße/Quiddestraße, Kreillerstraße/Schatzbogen, Marsstraße/Spatenbräuausfahrt, Einsteinstraße/Seeriederstraße, Denninger Straße/Friedrich-Eckard-Straße/Ostpreußenstraße und Claude-Loorain-Straße/Schyrenstraße.

Bußgeld-Katalog: Das kosten Radl-Sünden

Bußgeld-Katalog: Das kosten Radl-Sünden

Neue Radwege: Neue Radwege entstehen am Hüllgraben, in der Bäckerstraße sowie in der Landsberger Straße und am Bahnhof in Pasing, in der Planegger Straße, der Allacher Straße, Detmoldstraße und Wolfratshausener Straße. An der Maria-Eich-Straße (Pasing) und zwischen der Margarethe-Danzi-Straße und der Unterführung Bärmannstraße (Neuhausen) werden neue Rad-/Fußwege gebaut. Auch der Platz der Opfer des Nationalsozialismus bekommt bald neue Radwege.

Sanierung alter Radwege: In der Nymphenburger Straße, Schwere-Reiter-Straße, Dachauerstraße, Leonrodstraße, Hörwarthstraße, Rosenheimer Straße, Lindwurmstraße, Tumblingerstraße sowie Verdi- und Amalienburgstraße werden die alten Radwege saniert.

Neue Radfahrstreifen: Fahrspuren für Radler werden angelegt in der Gabelsbergerstraße, in der Potsdamer- und Dietlindenstraße, Schyrenstraße und Albert-Roßhaupter-Straße sowie am Rotkreuzplatz. In der Kapuzinerstraße zwischen Lindwurmstraße und Baldeplatz startet die Umgestaltung im Mai.

Mehr Abstellplätze: Am Memminger Platz (S-Bahnhof Moosach) entsteht heuer eine neue Bike&Ride-Abstellanlage mit 404 überdachten Stellplätzen, außerdem laufen Planungen für eine größere Anlage an der Friedenheimer Brücke (S-Bahnhof Hirschgarten) mit 410 Stellplätzen.

Christina Meyer

Auch interessant

Kommentare