Achtung, Radl-Kontrollen jetzt auch in der Nacht!

+
Bis zum 7. August kontrolliert die Polizei verstärkt Radl- und Autofahrer.

München - Nach der Radl-Kon­trollkampagne „Gscheid radln“ läuft jetzt eine weitere Kontrollaktion der Münchner Polizei. Jetzt sind die Beamten auch nachts unterwegs.

Die neue Aktion steht unter dem Motto „Miteinander“. Das Ziel ist „die Förderung einer neuen Fahrradkultur, einer Kultur des harmonischen Miteinanders mit ständiger Vorsicht und gegenseitiger Rücksicht“. Im Klartext: Noch bis zum 7. August müssen sich neben Radlfahrer auch Autofahrer und Fußgänger im ganzen Stadtgebiet auf verstärkte Kontrollen gefasst machen.

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Wie sinnvoll die erste Radl-Aktion der Polizei im Mai und Juni diesen Jahres war, zeigen folgende Zahlen: Im Vergleich zum Vorjahr gingen die Unfälle mit Beteiligung von Fahrradfahrern um fast 40 Prozent zurück, auch die Zahl der verletzten Radler verringerte sich um diesen Wert.

Die erneuten Kontrollen finden auch nachts statt. Dabei werden von den Polizisten auch kostenlose Leuchtbänder an Radfahrer verteilt, die schwer zu sehen sind.

Besonderes Augenmerk legen die Beamten bei allen Verkehrsteilnehmern unter anderem auf die Erkennbarkeit in der Dunkelheit, auf vorausschauendes Fahren, Blink-und Handzeichen, Rücksichtnahme auf Kinder und Senioren, das Halten und Parken auf Rad-und Gehwegen sowie auf Rotlichtsünder.

Jam

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern

Kommentare