Radldieb zur Polizei: "Ich hab's gefunden"

München - Zwei Polizisten sind am Ostermontag auf einen Radldieb aufmerksam geworden, als er gerade seine Beute durch die Stadt trug. Der Fahrradklau war jedoch nicht sein einziges Problem.

Der Mann war außerdem betrunken und hatte Marihuana bei sich. Von Letzterem behauptete er aber, dass es gar nicht ihm gehöre. Zuvor hatte er aber bereits gegenüber den Beamten behauptet, er habe das Radl zufällig "gefunden". Die Beamten waren auf den Dieb aufmerksam geworden, weil er seine Beute durch die Stadt trug und das Vorderrad fehlte.

Sie hatten den Mann vorläufig festgenommen und aufs Präsidium gebracht. Nachdem alle notwendigen polizeilichen Maßnahmen durchgeführt waren, durfte der Mann wieder gehen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Amidou floh aus Todesangst - doch der Schwulenhass holt ihn ein
Amidou floh aus Todesangst - doch der Schwulenhass holt ihn ein

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion