Radler angefahrern und geflüchtet

München - Am Montagnachmittag wurde ein 17-jähriger Radler, der entgegen der Fahrtrichtung unterwegs war, von einem Autofahrer angefahren und verletzt.

Der 17-jährige Münchner war in Obergiesing entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung auf dem Radweg unterwegs. Als er die St.-Bonifatius-Straße überqueren wollte, wurde er von einem unbekannten Mercedesfahrer beim Rechtsabbiegen touchiert. Der Radler wurde mit der Frontseite des Pkw an der linken Seite erfasst und stürzte. Er erlitt dabei Prellungen an der rechten Hüfte und musste zur ambulanten Behandlung in ein Münchner Klinikum gebracht werden.

Der Autofahrer fuhr weiter ohne sich um den Münchner zu kümmern.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstr. 210, 81549 München,

Tel.: (089) 6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Rätsel um schwer verletzten 15-Jährigen in Blutlache
Rätsel um schwer verletzten 15-Jährigen in Blutlache
Mann steht auf A9 und wird von Kleintransporter getötet
Mann steht auf A9 und wird von Kleintransporter getötet
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare