1860 trauert um „Atom-Otto“

1860 trauert um „Atom-Otto“

Schwerer Sturz

Radler kollidieren: Mann ringt mit dem Tod

München - Ein Radfahrer hat sich am Dienstagmorgen bei einem Sturz schwerste Kopfverletzungen zugezogen. Vorausgegangen war dem Sturz eine Kollision mit einem Mountainbikefahrer.

In den Morgenstunden war der 52-Jährige auf dem rechten Radweg der Chiemgaustraße stadteinwärts unterwegs. Nach einer Unterführung - für die der Radweg kurzzeitig unterbrochen ist - wollte der Mann wieder in den Fahrradweg einscheren. Doch dort war verbotenerweise ein 19 Jahre alter Mountainbiker auf der falschen Seite unterwegs.

Die beiden Radler kollidierten. Der 52-Jährige schlug mit dem Kopf so heftig auf den Asphalt auf, dass er sich schwere Verletzungen zuzog. Er wurde mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Dort verschlechterte sich sein Zustand zusehends, der Mann ringt mit dem Tod. Der 19-Jährige verletzte sich leicht an der Hand.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Notarzteinsatz am Gleis! Teilstrecke auf S4 gesperrt
Notarzteinsatz am Gleis! Teilstrecke auf S4 gesperrt
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion