Radler rammt Rentner: Beckenbruch

München - Bei der Kollision zweier Radfahrer hat sich ein Renter (77) schwer verletzt. Unfassbar: Der Unfallgegner fuhr einfach weiter, ohne sich um den Mann zu kümmern.

Am Donnerstagnachmittag um 15 Uhr, befand sich ein 77- jähriger Münchner mit seinem Fahrrad auf dem Radweg der Candidstraße in Obergiesing.

Auf Höhe einer Baustelle, durch die der Radweg verengt ist, kam dem 77-Jährigen eine Gruppe von drei Fahrradfahrern entgegen. Der 77-Jährige blieb stehen und wollte die Gruppe vorbeifahren lassen.

Als die Gruppe an ihm vorbeifuhr, berührte einer der Fahrradfahrer den 77-Jährigen. Der Rentner verlor das Gleichgewicht und stürzte zu Boden. Dabei erlitt er schwere Verletzungen (Beckenbruch).

Nach dem Unfall ging er zunächst selbst nach Hause, musste jedoch im Laufe der Nacht zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht werden.

Der bislang unbekannte Fahrradfahrer setzte seine Fahrt fort und kam seinen gesetzlichen Pflichten als Unfallbeteiligter nicht nach.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando München, Tel. 089/6216-3322, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Große Einkommens-Liste zum Vergleichen: So verdient München
Große Einkommens-Liste zum Vergleichen: So verdient München
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer

Kommentare