Radlerin (90) missachtet Vorfahrt und wird von Auto angefahren

München - Eine Radfahrerin hat in Sendling die Vorfahrt missachtet, eine Autofahrerin konnte nicht mehr bremsen. Es kam zum Zusammenstoß, die 90-Jährige wurde schwer verletzt.

Am Sonntag gegen 16 Uhr fuhr die 90- jährige Rentnerin mit ihrem Fahrrad die Privatstrasse auf Höhe des italienischen Militärfriedhofes in südliche Richtung. Sie wollte an der nächsten Kreuzung zur Forst-Kasten-Allee weiter geradeaus fahren. Zur selben Zeit war ein 28-jähriger Münchner auf der Forst- Kasten-Allee stadtauswärts unterwegs. Der Toyota-Fahrer wollte ebenfalls die Kreuzung überqueren. Die Fahrradfahrerin achtete jedoch weder auf das Verkehrszeichen („Vorfahrt achten“) noch auf den Pkw des Münchners und fuhr in die Kreuzung.

Der 28-Jährige leitete sofort eine Bremsung ein und versuchte noch nach links auszuweichen. Er konnte aber einen Zusammenstoß mit der Radfahrerin nicht mehr verhindern. Er erfasste mit der Front seines Pkw die linke Seite des Fahrrades, wodurch die Rentnerin zu Sturz kam. Die 90-Jährige zog sich dabei schwere Verletzungen, einen Beckenbruch, zu und musste zur stationären Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Münchener Krankenhaus gebracht werden. Sie hatten keinen Fahrradhelm getragen. Schäden waren weder am Fahrrad noch am Pkw entstanden.

Auch interessant

Kommentare