Im Echardinger Park

Münchner beim Bieseln überfallen

München - Ein Münchner (49) wurde am späten Donnerstagabend Opfer von Räubern: Zwei Männer hatten ihn im Echardinger Park attackiert, als er einem dringenden Bedürfnis nachging.

Ein 49-jähriger Münchner fuhr am Donnerstag gegen 23.45 Uhr mit dem Fahrrad durch den Echardinger Park. Da er ein dringendes Bedürfnis verspürte, stellte er sein Fahrrad am Abgang zum U-Bahnhof Innsbrucker Ring ab und ging in den Park, um dort zu urinieren.

Plötzlich kamen zwei bislang unbekannte Männer auf ihn zu und sprachen ihn an. Sie forderten Geld und versetzten dem 49- Jährigen einen Kopfstoß sowie mehrere Faustschläge. Der Münchner nahm zwei 20-Euro-Scheine aus seinem Geldbeutel und gab sie den Tätern. Diese waren damit nicht zufrieden, schlugen weiter auf das Opfer ein und forderten die Herausgabe des Handys, was der 49-Jährige aber verweigerte. In einem günstigen Augenblick gelang dem Münchner die Flucht. Er konnte anschließend die Polizei verständigen. Eine eingeleitete Sofortfahndung verlief negativ.

Durch den Kopfstoß zog sich der Münchner eine kleine Platzwunde an der Stirn zu.

Täterbeschreibung: 1) Ca. 17 – 18 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank, sehr kurze, schwarze Haare, südländischer Typ; bekleidet mit schwarzem TShirt und roter Boxershort mit weißem Streifen an der Seite; 2) Ca. 18 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank, mittelbraune, kurze Haare, südländischer Typ; bekleidet mit auffällig langem, bis zu den Knien reichenden grauem T-Shirt, führte eine Bauchtasche mit; beide Täter sprachen deutsch mit ausländischem Akzent;

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare