Es ging um ein paar Euro

Zwei elfjährige Buben im Einkaufszentrum erpresst

München - Die Beute war nicht groß, der Schock dürfte aber tief sitzen: Zwei Elfjährige aus München sind in einem Einkaufszentrum in Neuperlach erpresst und beraubt worden.

Am Dienstagmittag gegen 13.15 Uhr befanden sich laut Polizei zwei 11-Jährige aus München an einer Treppe in einem Einkaufszentrum in der Ollenhauerstraße in Neuperlach. Plötzlich sprachen zwei unbekannte junge Männer die beiden Jungen an und forderten Geld von ihnen. Dabei schubste einer der Täter einen der beiden Buben.

Die 11-Jährigen waren dadurch so eingeschüchtert, dass sie ihr Bargeld im Wert von wenigen Euros herausgaben. Zusätzlich wurden sie von den Tätern nach weiteren Wertsachen durchsucht. Mit dem Bargeld entfernten sich die Täter unerkannt vom Tatort. 

Täterbeschreibung

Täter 1: Männlich, ca. 17 Jahre alt, ca. 180 cm groß, sprach Deutsch, dunkelblonde Haare (Undercut). Trug einen silberfarbenen Ohrring und dunkle Kleidung. 

Täter 2: Männlich, ca. 17 Jahre alt, ca. 175 cm groß, sprach Deutsch, dunkelblonde Haare. Trug ein schwarzes Base-Cap und eine schwarze Jacke. Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwölfjähriger nach Bayern-Spiel vermisst: Was hat Gabriel in den 4,5 Stunden wirklich gemacht? 
Zwölfjähriger nach Bayern-Spiel vermisst: Was hat Gabriel in den 4,5 Stunden wirklich gemacht? 
Rentner soll mehrere Mädchen missbraucht haben - seine Verteidigung ist kurios
Rentner soll mehrere Mädchen missbraucht haben - seine Verteidigung ist kurios
Schnee-Chaos am Morgen: Situation entspannt sich
Schnee-Chaos am Morgen: Situation entspannt sich
Stadt der Zuagroasten und Singles: So haben sich die Münchner verändert
Stadt der Zuagroasten und Singles: So haben sich die Münchner verändert

Kommentare