Schwerer Unfall auf Kreuzung

19-jährige Radlerin fährt trotz Rot weiter: Zwei Verletzte

Weil sie trotz einer roten Ampel in München weiterfuhr, wurde eine Radfahrerin am Mittwoch schwer verletzt. Auch ein Kradfahrer, mit dem die 19-Jährige kollidierte, mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

München - Am Mittwoch gegen 14.50 Uhr fuhr die 19-Jährige aus dem südlichen Münchner Landkreis mit ihrem Fahrrad auf der Radfahrerfurt, um die Chiemgaustraße in Richtung Rosenheimer Straße stadteinwärts zu überqueren. Die Ampel zeigte für sie ab dem Fahrbahnteiler jedoch rot, was die Radlerin missachtete, so die Polizei. So stieß die junge Frau mit einem 28-jährigen Münchner zusammen, der auf seinem Motorrad die Kreuzung zur Rosenheimer Straße geradeaus in die Chiemgaustraße überqueren wollte.

Er erfasste die von links kommende Radfahrerin. Ein Ausweichen oder Abbremsen war ihm nicht mehr möglich. Der 28-Jährige prallte frontal in die rechte Seite des Fahrrads und Beide wurden auf die Fahrbahn geschleudert. Die Radfahrerin und der Kradfahrer wurden Beide schwer verletzt und zur Behandlung in Münchner Kliniken gebracht, berichtet die Polizei.

Die 19-Jährige trug keinen Fahrradhelm. Der Kradfahrer trug einen Integralhelm, jedoch keine Motorradschutzkleidung. Das Fahrrad wurde total, dass Kraftrad schwer beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf über 5.000 Euro.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa / Armin Weigel

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Spektakuläre Pläne: Freistaat will offenbar Seilbahnen am Frankfurter Ring
Spektakuläre Pläne: Freistaat will offenbar Seilbahnen am Frankfurter Ring
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.