Einsatz in Obergiesing

Bilder: Hochhausbrand - Feuerwehr rettet Frau (65)

04.01.16Balanstraße, MünchenZimmerbrand in Hochhaus; 1 Verl.Foto: Thomas Gaulke, 81669 München; Tel: 0172/8606334
1 von 9
Die Feuerwehr rettete die 65-jährige aus ihrer Wohnung im fünften Stock. 
04.01.16Balanstraße, MünchenZimmerbrand in Hochhaus; 1 Verl.Foto: Thomas Gaulke, 81669 München; Tel: 0172/8606334
2 von 9
Die Feuerwehr rettete die 65-jährige aus ihrer Wohnung im fünften Stock. 
04.01.16Balanstraße, MünchenZimmerbrand in Hochhaus; 1 Verl.Foto: Thomas Gaulke, 81669 München; Tel: 0172/8606334
3 von 9
Die Feuerwehr rettete die 65-jährige aus ihrer Wohnung im fünften Stock. 
04.01.16Balanstraße, MünchenZimmerbrand in Hochhaus; 1 Verl.Foto: Thomas Gaulke, 81669 München; Tel: 0172/8606334
4 von 9
Die Feuerwehr rettete die 65-jährige aus ihrer Wohnung im fünften Stock. 
04.01.16Balanstraße, MünchenZimmerbrand in Hochhaus; 1 Verl.Foto: Thomas Gaulke, 81669 München; Tel: 0172/8606334
5 von 9
Die Feuerwehr rettete die 65-jährige aus ihrer Wohnung im fünften Stock. 
04.01.16Balanstraße, MünchenZimmerbrand in Hochhaus; 1 Verl.Foto: Thomas Gaulke, 81669 München; Tel: 0172/8606334
6 von 9
Die Feuerwehr rettete die 65-jährige aus ihrer Wohnung im fünften Stock. 
04.01.16Balanstraße, MünchenZimmerbrand in Hochhaus; 1 Verl.Foto: Thomas Gaulke, 81669 München; Tel: 0172/8606334
7 von 9
Die Feuerwehr rettete die 65-jährige aus ihrer Wohnung im fünften Stock. 
04.01.16Balanstraße, MünchenZimmerbrand in Hochhaus; 1 Verl.Foto: Thomas Gaulke, 81669 München; Tel: 0172/8606334
8 von 9
Die Feuerwehr rettete die 65-jährige aus ihrer Wohnung im fünften Stock. 

München - Ein in Flammen stehendes Bett sorgte am Montagmorgen für einen Feuerwehreinsatz in Obergiesing. Die Bewohnerin erlitt Verbrennungen - der Schaden ist hoch.

Der tückische Rauch drang durch das Schlüsselloch, er waberte unter der Tür in den Hausflur. Das rettete einer 58-jährigen Frau aus Ramersdorf das Leben. Am Montag in der Früh gegen 8.30 Uhr war eine ihrer Nachbarin im Hochhaus in der Balanstraße auf dem Weg zur Arbeit, als sie den beißenden Geruch von Feuer und Rauch wahrnahm. Sofort wählte die Frau die Notrufnummer und brachte sich in Sicherheit. Als die Einsatzkräfte eintrafen, sahen sie dicke Rauchschwaden vom Balkon einer Wohnung im fünften Stock aufsteigen.

Vor der Wohnung fanden die Feuerwehrler die 58-jährige Mieterin, die sich mit letzten Kräften aus der brennenden Wohnung geschleppt hatte. In ihrer Zweizimmerwohnung war aus bisher unbekannten Gründen das Bett in Brand geraten. Die Wohnung ist wegen der starken Verrauchung nicht mehr bewohnbar. Der Sachschaden wird auf mindestens 60 000 Euro geschätzt. Die Frau kam mit Verbrennungen zweiten bis dritten Grades und einer schweren Rauchvergiftung auf die Intensivstation. Sie ist außer Lebensgefahr.

Min

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages
Bilder: Bauarbeiter finden 250-Kilogramm-Fliegerbombe 
Bilder: Bauarbeiter finden 250-Kilogramm-Fliegerbombe 
Radlerin (14) fährt gegen Trambahn 
Radlerin (14) fährt gegen Trambahn 
Bilder: Klein-Quintana begeistert im Tierpark
Bilder: Klein-Quintana begeistert im Tierpark

Was denken Sie über diese Fotostrecke?

Kommentare