Brände im Münchner Süd-Osten

Brandstifter: Belohnung auf 5000 Euro erhöht

Das aktuelle Fahndungsplakat der Polizei.

Noch immer sucht die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter, der für mittlerweile 12 Brände im Münchner Süd-Osten verantwortlich sein soll. 

München - Seit 1. April kam es zu den Bränden in Wald- und Wiesenflächen. Der bislang letzte Fall ereignete sich am 15. April. Für Hinweise, die zur Klärung der Tat oder zur Ergreifung des Täters führen, hat die Polizei bereits Anfang der Woche eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro ausgesetzt, diese wurde jetzt von privater Seite eine Belohnung um 4000 Euro erhöht. Deren Zuerkennung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. 

Personen, die seit dem 01.04.2017 bis heutigen Tag in Waldgebieten im Münchner Süd-Osten verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit den Bränden stehen könnten, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Die Auslobung gilt ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte, zu deren Berufspflicht die Verfolgung von strafbaren Handlungen gehört.

mm/tz

Auch interessant

Kommentare