Polizei fahndet

Brandstiftung in Tiefgarage: Motorrad angezündet

In einer Tiefgarage, die wegen eines Brandes saniert werden muss, ist ein Motorrad angezündet worden. Es entstand erneut ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro.

München - Zunächst begann am Samstag, 22. März, ein Pkw in einer Tiefgarage in der Zornedinger Straße in Ramersdorf während des Startens zu brennen. Dabei wurde die Tiefgarage mit etwa 35 Duplex-Garagen so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass eine aufwendige Sanierung erforderlich wurde. 

Aufgrund dieser Sanierungsarbeiten befanden sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag, um 03.10 Uhr, bis auf ein Motorrad, keine weiteren Fahrzeuge in der Tiefgarage.

Laut der Münchner Polizei zündete ein bislang unbekannter Täter sowohl dieses Motorrad als auch Dämmmaterial, Folien und Reifen an. Der Sachschaden wird auf insgesamt rund 20.000 Euro geschätzt - Personen kamen keine zu Schaden.

Das Fachkommissariat 13 hat die Ermittlungen übernommen, ein Zeugenaufruf wurde gestartet:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

fr

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Deshalb machten die SWM 2016 Millionenverluste
Deshalb machten die SWM 2016 Millionenverluste
Faktencheck: Darum kostet die Wohnungsnot die Stadt Millionen
Faktencheck: Darum kostet die Wohnungsnot die Stadt Millionen
Fast 30 BMW geknackt: So dreist ging die Navi-Bande vor
Fast 30 BMW geknackt: So dreist ging die Navi-Bande vor

Kommentare