Exotisches Tier im Garten

Mann entdeckt unbekanntes Reptil beim Heckeschneiden

+

Die Münchner Feuerwehr musste am Montagvormittag wegen eines unbekannten Reptils ausrücken. Ein Gartenbesitzer hatte es beim Schneiden seiner Hecke entdeckt.

München - Mit einem eher ungewöhnlichen Einsatz hatte die Münchner Feuerwehr am Montagvormittag zu tun. Um 10.24 wurden die Einsatzkräfte wegen eines größeren Reptils in die Waldperlacher Straße gerufen. Dort hatte ein Mann das Tier beim Schneiden seiner Hecke im Garten entdeckt. Plötzlich blickte er in die Augen des unbekannten Reptils. Da das Tier für eine Eidechse deutlich zu groß war, entschieden er und seine Frau die Feuerwehr zu rufen. Bis diese da war, verfrachteten die beiden das Reptil in einen Korb, so die Pressemeldung. 

Die Einsatzkräfte brachten das Tier in eine Reptilienauffangstation, die die Feuerwehr seit vielen Jahren bei Einsätzen mit exotischen Tieren unterstützt.

Um welches Reptil es sich handelte, ist bislang nicht bekannt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Irre Wende im O-Bike-Skandal: Nun setzt ein Händler Kopfgeld auf die Fahrräder aus 
Irre Wende im O-Bike-Skandal: Nun setzt ein Händler Kopfgeld auf die Fahrräder aus 
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Das Drama vom Feringasee: Der Milchbubi wurde zum Killer
Das Drama vom Feringasee: Der Milchbubi wurde zum Killer

Kommentare