Kreuzung war länger gesperrt

Großeinsatz für Feuerwehr: Zwei Autos krachen auf Otto-Hahn-Ring aufeinander

+
Rettungskräfte an der Unfallstelle.

In Neuperlach ist am Montag ein schwerer Unfall passiert: Ein BMW und ein Peugeot sind auf dem Otto-Hahn-Ring zusammengestoßen. Die Feuerwehr musste eine Frau aus einem Auto befreien.

München - Die Feuerwehr München berichtet: Im Kreuzungsbereich Heidestraße und Otto-Hahn-Ring kam es zum Zusammenstoß zwischen einem BMW und einem Renault. Dabei wurde der Renault auf Höhe der Beifahrerseite getroffen. Nach dem Eingang des Notrufes in der Integrierten Leitstelle wurden zuerst ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Wache Neuperlach sowie ein Rettungswagen alarmiert. 

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr stellten fest, dass die Beifahrerin in ihrem Wagen eingeschlossen ist. Der Einsatzleiter forderte daraufhin weitere Feuerwehr- und Rettungsdienstkräfte nach. Die beiden Fahrer der Unfallwagen konnten ihre Fahrzeuge selbständig verlassen. Nach einer medizinischen Erstversorgung wurde die 70-jährige Beifahrerin mit technischen Geräten aus dem Renault befreit. 

Sie und der Fahrer des BMW wurden aufgrund der Aufprallgeschwindigkeit vorsorglich in den Schockraum zur weiteren Untersuchung transportiert. Nach derzeitigem Kenntnisstand haben sich beide nur leicht verletzt. Der Fahrer des Renault blieb unverletzt. Während der Rettungsarbeiten wurde der Kreuzungsbereich komplett gesperrt. Zur Klärung der Unfallursache ermittelt die Polizei.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dieser Luxus-Laden verlässt die Maximilianstraße
Dieser Luxus-Laden verlässt die Maximilianstraße
Radl-Staffel in München soll Jagd auf Radl-Rambos machen, aber ... 
Radl-Staffel in München soll Jagd auf Radl-Rambos machen, aber ... 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.