Auf die Straße gelaufen

Junge (3) wird von BMW erfasst und schwer verletzt

München - Mehrere Meter durch die Luft geschleudert wurde ein 3-jähriger Junge in Ramersdorf, nachdem er auf der Straße von einem BMW erfasst worden war.

Der somalische Junge hatte am Fahrbahnrand der Görzer Straße gestanden und wollte diese dann überqueren. Seine Mutter und die drei Geschwister befanden sich bereits auf der gegenüberliegenden Straßenseite. 

Zur gleichen Zeit fuhr ein Münchner (57) mit seinem BMW auf der Görzer Straße in südwestlicher Richtung. Der 3-Jährige betrat die Fahrbahn, ohne auf den Verkehr zu achten. Da das Kind hinter einem abgestellten Kleintransporter herauslief, war das Kind für den BMW-Fahrer erst auf der Fahrbahn zu sehen.

Notbremsung verhindert Unfall nicht

Trotz einer Notbremsung konnte der BMW-Fahrer einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Der 3-Jährige wurde von der Fahrzeugfront erfasst und mehrere Meter durch die Luft geschleudert. Dann schlug der Junge mit dem Kopf auf der Fahrbahn auf und blieb dort schwer verletzt liegen. Er kam mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus. 

Der Autofahrer blieb unverletzt. An seinem BMW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. 

mm

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Irre Wende im O-Bike-Skandal: Nun setzt ein Händler Kopfgeld auf die Fahrräder aus 
Irre Wende im O-Bike-Skandal: Nun setzt ein Händler Kopfgeld auf die Fahrräder aus 
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Junge Münchner Richter sprechen über ihre spektakulärsten Fälle - auch ein FCB-Star war schon dabei
Junge Münchner Richter sprechen über ihre spektakulärsten Fälle - auch ein FCB-Star war schon dabei

Kommentare