Ermittlungsrichter entscheidet über Haftfrage

Ladendiebin versteckt Diebesgut in Kinderwagen

Ein Ladendetektiv in Neuperlach wird auf eine Frau aufmerksam. Sie klaute und versteckte das Diebesgut in einem Kinderwagen - Es war nicht ihr erster Diebstahl.

München - In einem Bekleidungsgeschäft in Neuperlach beobachtete ein Ladendetektiv wie eine Frau samt Kinderwagen und einigen Kleidungsstücken in eine Umkleidekabine ging und zehn Minuten später mit einem T-Shirt in der Hand Richtung Kasse ging. Laut Polizeibericht kontrollierte der Ladendetektiv anschließend die Umkleidekabine, fand dort aber nur mehr leere Verpackungen vor. 

Auf dem Parkplatz sprach der Detektiv die Frau an - weil sie sich weigerte mit in das Büro des Ladens zu kommen, verständigte er die Polizei.  

Den Polizeibeamten gestand die Frau, Unterwäsche entwendet zu haben. Im geschlossenen Fußraum des Kinderwagens entdeckten die Beamten verschiedene Textilien aus mehreren Bekleidungsgeschäften: Auch dort hatte die 28-Jährige verschiedene Ladendiebstähle begangen. Daraufhin durchsuchten die Polizeibeamten auch noch das Auto der Frau und fanden auch dort Diebesgut. Ebenso bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung. 

Laut Polizeibericht kann bisher nur der letzte Entwendungsschaden beziffert werden. Er beläuft sich auf 134 Euro.

Die 28-jährige rumänische Diebin wurde festgenommen und der Haftanstalt überstellt, ihr 3-jähriger Sohn wurde ihrem Ehemann übergeben. Sie wird noch heute zur Entscheidung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt.


fr

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dieser Bierverkauf am Fischbrunnen freut Münchner und macht Gastronomen wütend
Dieser Bierverkauf am Fischbrunnen freut Münchner und macht Gastronomen wütend
26-Jährige sitzt bei Burger King auf Toilette - plötzlich bemerkt sie Handy in Kabine
26-Jährige sitzt bei Burger King auf Toilette - plötzlich bemerkt sie Handy in Kabine
Treibstoff wurde knapp: Eurowings-Maschine Richtung München muss in Nürnberg landen
Treibstoff wurde knapp: Eurowings-Maschine Richtung München muss in Nürnberg landen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.