Vor einem Club

Mann (29) verprügelt und beraubt

München - Vor einem Club im Münchner Osten ist ein Münchner (29) gleich mehrfach verprügelt worden - und außerdem um mehrere hundert Euro beraubt. Doch die Täter (17, 24) kamen nicht weit.

Am Freitagmorgen gegen 2.10 Uhr wurde ein 29-jähriger Münchner, der sich in einem Club in der Rosenheimer Straße aufhielt, vom Sicherheitspersonal aufgefordert, das Lokal zu verlassen, weil er erkennbar betrunken war.

Der Mann kam der Aufforderung nach und begab sich laut Polizei zu einer Durchfahrt, wo er plötzlich von zwei Männern angegriffen und zu Boden geschlagen wurde. Die Täter flüchteten danach, wobei einer der Männer ins Stolpern kam und zu Boden stürzte.

Der 29-Jährige konnte den Mann stellen und es kam zu einer weiteren Auseinandersetzung, in deren Verlauf das Opfer erneut von zwei Personen massiv geschlagen und getreten wurde. Erst durch das hinzueilende Sicherheitspersonal des Clubs konnte die Auseinandersetzung beendet und die Täter festgehalten werden.

Die beiden Personen konnten daraufhin durch die eintreffende Polizeistreife festgenommen werden. Wie sich später herausstellte, wurde dem 29-Jährigen während der Auseinandersetzung die Geldbörse mit mehreren Hundert Euro Bargeld und Personaldokumenten geraubt. Weiter erlitt der 29-Jährige eine erhebliche Schnittverletzung im Gesicht, welche später in einem Krankenhaus genäht werden musste.

Der Ermittlungsrichter erließ gegen die 17- und 24-jährigen Männer Haftbefehl.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Tempo 160 auf Mittlerem Ring: Polizei stellt Raser mit Trick
Tempo 160 auf Mittlerem Ring: Polizei stellt Raser mit Trick
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden

Kommentare