Motorradfahrerin leicht verletzt

Bikerin will sich vordrängeln und baut Unfall

Mit ihrer Kawasaki wollte eine 21-Jährige an einer Ampel an einer Ampel an wartenden Autos links vorbeifahren. Dabei krachte mit ihrer Maschine gegen ein Auto.

München - Der Unfall ereignete sich am Donnerstag gegen 17.20 Uhr auf dem Innsbrucker Ring. Ein 60-Jähriger musste mit seinem Nissan wie andere Autofahrer wegen einer roten Ampel anhalten. 

Die Motorradfahrerin versuchte von hinten kommend an einigen wartenden Fahrzeugen links vorbeizufahren. Hierbei kollidierte sie mit dem linken vorderen Kotflügel des Nissans und kam dabei zu Sturz. Bei dem Zusammenstoß wurde die Bikerin leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 2.500 Euro.

mm

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare