Beschreibung veröffentlicht

Er war plötzlich verschwunden: Münchner taucht jetzt wieder auf - Polizei will weitere Details nennen

Polizei Bayern
+
Nach einem Vermisstenfall in München gab die Polizei Entwarnung (Symbolbild).

Ein 54-jähriger Mann wurde in München vermisst, nachdem er zuletzt auf einem Parkplatz gesehen worden war. Nun hat die Polizei Entwarnung gegeben.

Update 6. Oktober, 8.13 Uhr: Gute Nachrichten der Polizei München: Der seit Dienstag vermisste Mann (siehe Ursprungsmeldung) sei wieder aufgetaucht, es gehe ihm „den Umständen entsprechend gut“. Weitere Details will die Polizei in ihrem heutigen Pressebericht bekannt geben.

München: 54-Jähriger vermisst - Er hat eine starke geistige Behinderung

Ursprungsmeldung:

München - Seit Dienstag (5. Oktober), 13.45 Uhr, wird in München ein 54-jähriger Mann vermisst. Er war zuletzt mit seinen Angehörigen im Einkaufszentrum Neuperlach unterwegs. Laut Polizei entfernte sich der Mann vom dortigen Parkplatz in unbekannte Richtung.

Fahndungsmaßnahmen der Polizei blieben bisher erfolglos. Der 54-Jährige hat eine starke geistige Behinderung, die sich auch auf den Körper auswirkt. Dadurch kann er nicht selbstständig nach Hause finden, wie die Beamten weiter mitteilten.

54-jähriger Münchner vermisst - Polizei veröffentlicht Beschreibung

  • 54 Jahre alt
  • 1,71 groß, circa 80 kg schwer
  • kurze braune Haare, Bart (Stoppeln)
  • schielt
  • vergrößerte Extremitäten
  • khakifarbener knielanger Mantel, schwarze Jogginghose, schwarze Schuhe

(Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Mann nach Besuch im Einkaufszentrum Neuperlach vermisst

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise: „Wer hat Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit dieser Vermissung stehen könnten?“ Wer sachdienliche Hinweise geben kann, soll sich mit dem Polizeipräsidium München unter der Nummer 089/2910-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (kam)




Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion