1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Ramersdorf-Perlach

Vermisstenfall in München: Wer hat Anab (21) gesehen? Polizei sucht mit diesem Foto

Erstellt:

Kommentare

Die 21-Jährige wird seit dem 23. September vermisst. Die Polizei München bittet um Hinweise.
Die 21-Jährige wird seit dem 23. September vermisst. Die Polizei München bittet um Hinweise. © Polizei München

Von der 21-jährigen Anab fehlt seit dem 23. September jede Spur. Die junge Frau wurde zuletzt in Ramersdorf-Perlach gesehen. Die Münchner Polizei bittet jetzt um Hinweise.

München – Im Vermisstenfall einer 21-Jährigen aus dem Münchner Osten wendet sich die Polizei in München jetzt an die Bevölkerung: Seit dem 23. September ist Anab (21) verschwunden.

Vermisstenfall in München: Wer hat Anab (21) gesehen?

An diesem Freitag wurde die 21-Jährige zuletzt von der Mitbewohnerin eines Wohnheimes in Neuperlach gesehen. Im Anschluss war die junge Frau weder bei der Arbeitsstelle noch bei Freunden oder via Telefon erreichbar, teilt die Polizei mit.

Nach derzeitigen Erkenntnissen seien der Polizei zufolge keine psychischen Erkrankungen bekannt. Intensive Fahndungsmaßnahmen nach der 21-Jährigen seien zunächst erfolglos verlaufen. Nun ermittelt die Münchner Kripo.

Die Vermisste beschreibt die Polizei München wie folgt:

München: Vermisstenfall Anab (21) aus Neuperlach – Polizei startet Zeugenaufruf

Wer Wahrnehmungen im Zusammenhang mit diesem Vermisstenfall gemacht hat oder sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 14, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Nähere Informationen sowie der Zugang zum Hinweisportal der Polizei sind unter diesem Link abrufbar. (ml)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion