Autofahrer konnte nicht mehr bremsen

Nach schwerem Unfall: Münchner Radler (78) stirbt in Klinik

Anfang Januar ist ein 78-Jähriger auf seinem Fahrrad beim Überqueren einer Straße von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Der Mann ist jetzt gestorben.

Wie die Polizei mitteilt, starb der Münchner am Montag in einem Krankenhaus.

Er hatte am 3. Januar mit seinem Radl die Heinrich-Lübke-Straße an der Kreuzung zum Schumacherring überquert und war von einem 53-Jährigen angefahren worden.

Die wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf derFacebook-Seite „Perlach – mein Viertel“.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

BMW-Fahrer fährt Verkehrsschild um: Frau schwer verletzt - „besonders schlimm ist die Tatsache, dass ...“
BMW-Fahrer fährt Verkehrsschild um: Frau schwer verletzt - „besonders schlimm ist die Tatsache, dass ...“
In Unterwäsche auf Straße aufgewacht: Münchner (30) kann sich nur an einen Schubser erinnern
In Unterwäsche auf Straße aufgewacht: Münchner (30) kann sich nur an einen Schubser erinnern
Frau will sich an Ex rächen: Seine DNA an angeblichem Tatort verteilt
Frau will sich an Ex rächen: Seine DNA an angeblichem Tatort verteilt
Stadtrat hat entschieden: Böller-Verbot in Münchner Innenstadt
Stadtrat hat entschieden: Böller-Verbot in Münchner Innenstadt

Kommentare