Manuel Neuer operiert! Keeper fällt aus

Manuel Neuer operiert! Keeper fällt aus

Streit in Dönerladen

Mitarbeiter sticht Imbiss-Besitzer nieder

+
Ana’s Feinkost-Imbiss am Pfanzeltplatz war am Dienstag Schauplatz einer Messer-Attacke

München - Am Dienstag ist es in einem türkischen Imbiss am Pfanzeltplatz (Perlach) zu einer blutigen Messerstecherei gekommen. Ein Mitarbeiter war mit dem Besitzer in Streit geraten - wegen einer Kleinigkeit.

Ana’s Feinkost-Imbiss am Pfanzeltplatz (Perlach) ist ein beliebter Treffpunkt bei Anwohnern, Schülern und Pendlern: Hier gibt’s leckeren Döner und andere türkische Spezialitäten wie Pide. Am Dienstag aber durfte kein Kunde in das Geschäft: Ein Absperrband verwehrte ihnen den Weg und Polizisten, die vor der Tür standen. Der Grund: Am Vormittag war es in dem türkischen Imbiss zu einer blutigen Messerstecherei gekommen!

Gegen 10 Uhr war ein offenbar gehörloser Mitarbeiter (46) mit dem Imbissbesitzer Salih S. in Streit geraten. Es ging dabei wohl um zwei Tage Urlaub, den der Chef seinem Koch nicht geben wollte. Vermutlich aus Wut und einem Ohnmachtsgefühl heraus packte der 46-Jährige ein längeres Messer und rammte es Sahin S. in den Bauch!

Der Notruf aus dem Imbiss erreichte um 10.09 Uhr die Einsatzzentrale. Sofort rasten Polizeiwagen und ein Notarzt zum Tatort. Salih S. kam mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Bauchverletzungen sowie Schnittwunden an der linken Hand ins Krankenhaus. Der Koch konnte von den Polizisten noch vor Ort festgenommen werden. Er war erst vor kurzem von der Türkei nach München gekommen.

Das Mordkommissariat hat die Ermittlungen übernommen. Wann der beliebte Döner-Imbiss wieder öffnet, ist noch unklar.

JAM

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion