Unfall durch Zufall entdeckt

Porsche rast in drei Pkws - Feuerwehr rettet Fahrer

München - Glück im Unglück: Ein Porsche Cayenne ist in Ramersdorf mit drei Pkws und einem Wohnmobil kollidiert. Doch ein vorbeifahrendes Feuerwehrfahrzeug sah den Unfall und kam sogleich zur Hilfe.

Am Freitagmittag ging gegen 12.30 Uhr ein Alarm beim Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuerwache Neuperlach ein: Auf dem Weg zum Einsatz in Ramersdorf kamen die Feuerwehrmänner jedoch an einer anderen Unfallstelle zum Einsatz: Sie wurden auf der Heinrich-Wieland-Straße auf einen Unfall mit vier Fahrzeugen aufmerksam.

Sofort hielt das Feuerwehrfahrzeug an und verschaffte sich einen Überblick an der Unfallstelle: Ein Porsche Cayenne war in drei parkende Pkws und ein Wohnmobil gerast. Nach der Kollision war der SUV auf der Seite liegen geblieben.

Die Einsatzkräfte versorgten den Porschefahrer bis zum Eintreffen eines Rettungswagens. Die Polizei ermittelt nun, wie der Unfall passieren konnte. Bei den vier beschädigten Fahrzeugen und dem Wohnmobil ist von einem Totalschaden auszugehen. Selbstverständlich wurde der eigentliche Einsatz des Hilfeleistungslöschfahrzeug nicht ignoriert: Ein anderes Fahrzeug kümmerte sich um den Notfall.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

S-Bahn-Stammstrecke wird ein ganzes Wochenende lang gesperrt
S-Bahn-Stammstrecke wird ein ganzes Wochenende lang gesperrt
In diesem Viertel frisst die Miete den Großteil des Einkommens auf
In diesem Viertel frisst die Miete den Großteil des Einkommens auf

Kommentare