Beim Abbiegen

Autofahrerin (26) fährt gegen Motorradfahrerin (23)

München - Eine 26-Jährige Autofahrerin bemerkt zu spät, dass sie rechts abbiegen will. Daher wechselt sie schnell die Fahrbahn, zum Leidwesen einer Motorradfahrerin.

Eine 26-jährige Münchnerin hat am Mittwochabend gegen 20 Uhr an der Rosenheimer Straße einen Verkehrsunfall verursacht. Dabei wurde eine 23-jährige Motorradfahrerin leicht verletzt.

Die Münchnerin fuhr mit ihrem Mazda auf der Rosenheimer Straße stadteinwärts. Die Polizei geht davon aus, dass sie an der Kreuzung zum Karl-Preis-Platz zu spät bemerkte, dass sie eigentlich rechts abbiegen wollte. Schließlich wechselte sie den Fahrstreifen nach rechts und touchierte dabei eine Motorradfahrerin. 

Daraufhin stürzte die 23-Jährige. Sie verletzte sich leicht und musste ins Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand eine Sachschaden in der Höhe von 2500 Euro.

rat

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Diese drei Freunde retteten eine Frau vor Vergewaltigern
Diese drei Freunde retteten eine Frau vor Vergewaltigern
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht

Kommentare