Ramersdorf: Bei Betriebsunfall schwer verletzt

München - Aus einer Höhe von rund vier Metern ist ein Arbeiter in Ramersdorf auf den Boden gefallen. Dabei verletzte er sich schwer.

Gegen 9.40 Uhr waren zwei Bedienstete einer Bedachungsfirma damit beschäftigt, Kunststoffelemente auf dem Vordach einer Werkstatthalle in der Ottobrunner Straße abzuschrauben. Dabei verlor ein 50-jähriger Arbeiter, der auf einer Metallstrebe kniete, das Gleichgewicht und stürzte in die Tiefe.

Zeugen leisteten Erste Hilfe und verständigten den Rettungsdienst. Der Arbeiter erlitt Kopfverletzungen, einen Arm- und Schlüsselbeinbruch sowie Verletzungen an der Wirbelsäule. Der genaue Unfallhergang bedarf noch eingehender Ermittlungen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Schulterbruch mit fatalen Folgen: Er verklagt eine Münchner Klinik
Schulterbruch mit fatalen Folgen: Er verklagt eine Münchner Klinik
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare