Nun droht Ärger aus Flensburg

Paketbote (19) mit schrottreifem Fahrzeug unterwegs - dann beliefert er genau den falschen Kunden

+
Mit einem schrottreifen Untersatz fuhr ein Paketbote bei der Münchner Polizei vor.

Das ging gründlich schief: Mit einem wenig fahrtüchtigen Untersatz war ein Münchner Paketzusteller unterwegs, als er bei einem besonders kritischen Mandanten vorstellig wurde.

München - Am Montag, 23.07.2018, belieferte ein 19-jähriger Paketzusteller ein Polizeidienstgebäude in der Bad-Schachener-Straße in Ramersdorf mit einem Paket. 

Einem dort arbeitendem Beamten fiel auf dem Weg zum Dienst auf, dass das Fahrzeug des Paketzustellers unversperrt mit dem Schlüssel im Zündschloss abgestellt war. 

Grobe Mängel bei Kontrolle festgestellt

Um eine unbefugte Nutzung zu verhindern, zog der Beamte den Schlüssel ab und nahm ihn mit auf die Dienststelle, wie die Polizei München berichtet. Nachdem der Paketzusteller auf der Suche nach dem Schlüssel wieder auf der Dienststelle vorstellig wurde, wurde eine umfassende Kontrolle des Fahrzeugs durchgeführt.

Lesen Sie auch: Kampf gegen „Facebook-Partys“ im Englischen Garten: So begründet die Polizei ihr Vorgehen 

Dabei wurden neben einer gesplitterten Frontscheibe, einer mangelhaften Ladungssicherung sowie scharfkantigen Unfallschäden im Front- und Heckbereich noch zahlreiche weitere Mängel festgestellt. Das Fahrzeug wurde sichergestellt, in die Polizeiverwahrstelle geschleppt und wird dort durch einen technischen Sachverständigen begutachtet. 

Sowohl den Fahrer als auch den verantwortlichen Fuhrparkleiter der Firma erwarten nun Bußgeldverfahren wegen Fahrzeug-Zulassungsverstößen sowie Punkte in Flensburg und Kosten für das Gutachten.

Video: Edle Dienstwagen der Polizei von Dubai

Lesen Sie auch:  Polizisten kontrollieren Schulbus aus München und machen schockierende Entdeckung

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Vorfahrt für die U5: So wird der Münchner Untergrund ausgebaut
Vorfahrt für die U5: So wird der Münchner Untergrund ausgebaut
Fahrer konnte nicht mehr ausweichen - Sechsjähriger von Bus überrollt
Fahrer konnte nicht mehr ausweichen - Sechsjähriger von Bus überrollt
Franz Josef Strauß‘ Sohn muss aus Villa raus - Offenbar Geldsorgen
Franz Josef Strauß‘ Sohn muss aus Villa raus - Offenbar Geldsorgen

Kommentare