25-Jähriger schwer verletzt

Kleinbus-Fahrer erfasst Fußgänger und flüchtet

München - Ein Fahrer eines Kleinbusses hat gestern in Ramersdorf einen Mann angefahren und schwer verletzt. Seitdem ist der Fahrer auf der Flucht, die Polizei sucht nach ihm.

Am Dienstag überquert ein junger Mann die Peter-Henlein-Straße im Münchner Stadtteil Ramersdorf. Er übersieht einen heranfahrenden Kleinbus, das Fahrzeug erfasst den 25-Jährigen. Schwer verletzt wird der Mann in ein Krankenhaus eingeliefert, wie die Polizei heute mitteilte. Diagnose: Beckenbruch, Verletzungen an der Halswirbelsäule, Schürfwunden.

Vom Fahrer des Kleinbusses fehlt jede Spur. Er lässt den schwer verletzten Mann liegen und fährt weiter - gesetzlich ist das verboten. Das einzige was die Polizei bislang weiß: Der Unfall muss sich am Dienstag gegen 12.55 Uhr ereignet haben.

Jetzt suchen die Beamten den flüchtigen Fahrer. Personen, denen etwas aufgefallen ist, werden daher gebeten, sich unter folgender Nummer zu melden: 089/6216-3322

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wird der MVV sein Ringsystem bald abschaffen?
Wird der MVV sein Ringsystem bald abschaffen?
Tempo 160 auf Mittlerem Ring: Polizei stellt Raser mit Trick
Tempo 160 auf Mittlerem Ring: Polizei stellt Raser mit Trick
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen

Kommentare