Täter können entkommen

Unerlaubt Zutritt verschafft: Unbekannte wüten in Bordell - Polizei sucht Zeugen

Unbekannte haben in einem Bordell im Münchner Osten fette Beute gemacht. Die Polizei sucht Zeugen.

München - Am Sonntag, 25.11.2018, in der Zeit von 05.00 Uhr bis 10.00 Uhr, hebelten bislang unbekannte Täter eine Tür zu einem Prostitutionsbetrieb in der Aschauerstraße auf und gelangten so in dessen Innenräume. 

Im Gastraum brachen sie mehrere Automaten auf und entwendeten daraus Bargeld im Wert von mehreren Tausend Euro. Anschließend flüchteten sie unerkannt aus dem Betrieb. 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Mann (20) schreit am Hauptbahnhof herum - und attackiert dann Polizisten

Ein 20-Jähriger belästigte am Münchner Hauptbahnhof mehrere Reisende durch lautes Geschrei. Die Polizei schickte ihn aus dem Bahnhof, doch der Mann kehrte zurück - und flippte aus.

Rubriklistenbild: © AFP / ANOEK DE GROOT (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
Arnulfsteg bleibt ein Politikum: Stadt will Baufirmen verklagen - es geht um 8,4 Millionen Euro
Arnulfsteg bleibt ein Politikum: Stadt will Baufirmen verklagen - es geht um 8,4 Millionen Euro
Münchner betrieb Fake-Onlineshop und verursachte Millionen-Schaden - wurde er nur ausgenutzt?
Münchner betrieb Fake-Onlineshop und verursachte Millionen-Schaden - wurde er nur ausgenutzt?
„Wir sind das jüngste Gericht!“: Klimastreik in München sprengt alle Erwartungen
„Wir sind das jüngste Gericht!“: Klimastreik in München sprengt alle Erwartungen

Kommentare