Polizei sucht nach Zeugen

Mit diesem fiesen Trick kassiert ein Mann 65.000 Euro

München - Dreiste Enkeltrick-Betrüger haben eine Rentnerin aus Waldperlach um 65.000 Euro erleichtert. Die Polizei sucht jetzt nach einem 28 bis 35 Jahre alten Mann.

Am 21. Oktober gegen 12.00 Uhr, hatte eine unbekannte Frau bei einer Rentnerin in Waldperlach angerufen. Die Betrügerin gab sich als angebliche Nichte "Hanna" aus und bat um eine Geldsumme von 80.000 Euro.

Die Rentnerin übergab daraufhin einem Abholer, der zu ihr kam, 15.000 Euro Bargeld sowie 40 Goldmünzen im Wert von 40.000 Euro. Danach ging sie zu ihrer Bank und hob weitere 10.000 Euro ab. Auch das Geld übergab die Rentnerin bei einem zweiten Treffen an den unbekannten Abholer.

Die beiden Übergaben fanden jeweils vor dem Hauseingang der Rentnerin statt. Die Tat wurde erst einige Tage später bekannt, als die Münchnerin Kontakt mit ihrer echten Nichte Hanna aufnahm.

Hauptanhaltspunkt für die Polizei ist der Abholer: Er ist 28 bis 35 Jahre alt, etwa 170 cm groß, hat eine kräftige Figur und dunkle, kurze, volle Haare. Der Mann wird als südländischer aber trotzdem heller Typ beschrieben. Die Polizei fragt nun: Wer hat am Nachmittag des Mittwoch, 21.10.2015, in Waldperlach, Bereich Putzbrunner-/Eulenspiegelstraße und Kosegartenplatz verdächtige Wahrnehmungen gemacht oder gar den Mann gesehen? Hinweise an das Polizeipräsidium München unter der Telefonnummer 089/2910-0, oder an jede andere Polizeidienststelle.

mb

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare