In Ramersdorf

Schlägerei: 32-Jährigem Nase gebrochen

+

München - Bei einer Schlägerei in Ramersdorf ist einem 32-jährigen Münchner die Nase gebrochen worden. Die Polizei sucht Zeugen der brutalen Auseinandersetzung.

Wie die Polizei erst jetzt berichtet, hat sich der Vorfall am 11. August um 3.50 Uhr in einem Lokal in der Rosenheimer Straße in Ramersdorf ereignet. Um diese Zeit verließen die Streitenden das Lokal. Eine größere Gruppe, in der sich ein 20-jähriger Münchner befand, ging laut Polizei-Angaben auf einen 32-jährigen Münchner zu, mit dem sie sich zuvor gestritten hatten.

Mehrere Personen und der 20-Jährige schlugen auf den 32-Jährigen ein, der dabei eine Kopfplatzwunde sowie einen Nasenbeinbruch erlitt. Die alarmierten Polizeibeamten konnten vor Ort den 20-Jährigen als Tatverdächtigen ermitteln. Er gab zu, bei der Streiterei dabei gewesen zu sein, stritt jedoch ab, dass er an der Schlägerei beteiligt war. Nach der polizeilichen Sachbearbeitung wurde er wieder entlassen. Der 32-Jährige wurde zur stationären Behandlung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall in der Rosenheimer Straße im erweiterten Kreuzungsbereich zur Anzinger Straße geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 23, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sie werden nicht glauben, wer hinter diesen Fassaden lebte
Sie werden nicht glauben, wer hinter diesen Fassaden lebte
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare