Unfallverursacher in Auto eingeklemmt

Schwerer Unfall auf Mittleren Ring: Zwei Verletzte

+
Schwerer Unfall am Dienstagabend auf der Chiemgaustraße: Mehrere Personen wurden dabei verletzt. 

München - Zu einem schweren Unfall kam es am Dienstagabend auf dem Mittleren Ring. Ein 38-jähriger Audifahrer hatte nahe einer Tankstellenausfahrt trotz durchgezogener Linie gewendet.

Der Audifahrer aus dem nördlichen Münchner Landkreis war laut Polizei am Dienstag aus einer Tankstelle an der Chiemgaustraße auf den Mittleren Ring aufgefahren. Er wollte dabei - verbotenerweise - über die durchgezogene Mittellinie fahren, um zu wenden.

Dabei wurde der Wagen seitlich von einem in Richtung Westen fahrenden Renault erfasst und 25 Meter weit quer über die komplette Fahrbahn geschoben. Die Wracks kamen an der Ampelanlage der Kreuzung Görzerstraße zum Stehen. Der Fahrer des Renault habe laut Feuerwehr keine Chance mehr gehabt auszuweichen.

Die Feuerwehr musste den Audi-Fahrer durch Abtrennen des Dachs aus seinem Fahrzeug befreien. Der Unfallverursacher wurde durch den Zusammenprall schwer verletzt. Der Fahrer des Renault Megane wurde leicht verletzt. Beide kamen zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt, wodurch ein Gesamtschaden von rund 24.000 Euro entstand.

Der Mittlere Ring war eineinhalb Stunden in Richtung Osten zwischen der Balan- und der Rosenheimer Straße gesperrt.

Schwerer Unfall auf der Chiemgaustraße

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Video & Bilder: Eisbär-Madl hat jetzt einen Namen
Video & Bilder: Eisbär-Madl hat jetzt einen Namen
Sie werden nicht glauben, wer hinter diesen Fassaden lebte
Sie werden nicht glauben, wer hinter diesen Fassaden lebte

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare