Unfall in Ramersdorf

Bei Rot auf die Straße: Schüler schwer verletzt

München - Ein zehnjähriger Bub ist in München bei einem Unfall schwer verletzt worden. Er war bei Rot auf die Straße gelaufen und von einem Auto erfasst worden.

Mit einer Gruppe von anderen Menschen hielt sich der Schüler am späten Montagnachmittag an der Balanstraße in Ramersdorf auf. Er wartete an der Kreuzung zur Klagenfurter Straße an der Ampel, die Rot anzeigte. Wie die Polizei berichtet, rannte der Schüler trotz Rotlichts los, um einen Linienbus auf der anderen Seite zu erwischen. Dabei achtete er nicht auf den Verkehr.

Er rannte gegen den linken, vorderen Kotflügel eines stadtauswärts fahrenden BMWs, in dem ein 55-Jähriger saß. Der Bub schlug mit dem Kopf auf der Windschutzscheibe auf, wurde vom linken Außenspiegel erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Der Schüler wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens

Kommentare