35.000 Euro Schaden

Streifenwagen übersehen: Fahrerin schleudert gegen geparktes Auto

+
 

München - Beim Einfahren auf die Carl-Wery-Straße übersieht eine Autofahrerin einen Streifenwagen mit Blaulicht und Martinshorn.

Aufgrund eines Brandes befand sich ein Fahrzeug der Polizeiinspektion 28 (Ottobrunn) auf einer Einsatzfahrt. Hierbei hatte der 22-jährige Polizeibeamte die Sondersignale Martinshorn und Blaulicht eingeschaltet. Das Einsatzfahrzeug fuhr auf der Carl-Wery-Straße stadtauswärts.

Eine 36-jährige Münchnerin wollte aus einem Grundstück auf die Carl-Wery-Straße fahren, um ebenfalls stadtauswärts weiterzufahren. Beim Einfahren missachtete die 36-Jährige den Vorrang des Polizeifahrzeugs und stieß gegen die rechte Fahrzeugfront des Streifenwagens.

Durch den Zusammenprall wurde ihr Fahrzeug gegen ein geparktes Fahrzeug geschleudert. Durch den Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden von circa 35.000 Euro.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann schlingt Beine um Kopf von Polizistin und drückt zu - Zuschauer feuern ihn dabei an
Mann schlingt Beine um Kopf von Polizistin und drückt zu - Zuschauer feuern ihn dabei an
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs
Münchner Kult-Outdoor-Ausrüster vor dem Aus: So geht es nun weiter
Münchner Kult-Outdoor-Ausrüster vor dem Aus: So geht es nun weiter

Kommentare