Kosten geprellt, zugeschlagen, geflüchtet

Verletzter Taxler spürt rabiate Frau in Laden auf

München - Kosten geprellt, zugeschlagen und dann unerkannt geflüchtet: Ein weiblicher Taxi-Fahrgast hat sich ordentlich daneben benommen. Doch die betrunkene Frau hatte dem Lenker ein Detail zu viel über sich verraten.

Am Dienstag, den 15. Juli, um 3 Uhr morgens prellte eine Frau in Waldperlach zuerst ihre Taxi-Fahrtkosten in Höhe von 18,30 Euro und schlug dann auch noch dem Fahrer mit der Faust ins Gesicht. Danach flüchtete sie und ließ den verletzten Mann auf der Straße zurück.

Doch die Frau hatte einen Fehler gemacht: Sie hatte dem Taxifahrer erzählt, dass sie in Haidhausen arbeitet. Der 27-Jährige machte sich auf die Suche, erkannte die Täterin in einem Geschäft wieder und verständigte die Polizei.

Die 30 Jahre alte Verkäuferin aus München sagte, sie könne sich wegen ihrer damaligen Trunkenheit nicht mehr erinnern. Sie bereute ihr Verhalten und kündigte an, den Schaden zu ersetzen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
Frau geht mit Mops Boo an besonderen Ort - doch er stirbt qualvoll in ihren Armen
Frau geht mit Mops Boo an besonderen Ort - doch er stirbt qualvoll in ihren Armen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare