Bundesanwalt fordert Verurteilung Zschäpes als Mittäterin

Bundesanwalt fordert Verurteilung Zschäpes als Mittäterin

100.000 Euro Schaden

Mieterin (62) aus brennendem Haus gerettet

+
Dicker Qualm kommt aus der Brandwohnung in Ramersdorf.

München - Zwei verletzte Mieter und ein Schaden von mindestens 100.000 Euro sind die Bilanz eines Feuers in Ramerdorf. In einem Wohnzimmer war ein Heizkissen in Flammen aufgegangen.

Dramatischer Feuerwehreinsatz in Ramersdorf: In einem Wohnzimmer war am Montagabend gegen 22.15 Uhr ein Heizkissen in Flammen aufgegangen. Der Mieter (52) versuchte noch, das Feuer selbst zu löschen. Als dies scheiterte, rettete sich der Kraftfahrer schnell ins Freie. Der 52-Jährige erlitt dabei eine Rauchgasvergiftung. Da der Mann beim Verlassen seiner Wohnung an der Trostberger Straße die Türe offen gelassen hatte, war das Treppenhaus schnell voller giftigem Qualm. Für die Mieterin (62) aus der über der Brandwohnung gelegenen Wohnung war daher der Weg nach draußen abgeschnitten.

Feuerwehr löscht Wohnungsbrand und rettet Mieterin

Die Angestellte wurde von der alarmierten Feuerwehr mit der Drehleiter aus ihrer Wohnung gerettet. Auch sie erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung, musste aber lediglich ambulant behandelt werden.

Die anderen Mieter konnten selbst das Haus verlassen und wurden von den Einsatzkräften betreut. Die Feuerwehr hatte die Flammen schnell unter Kontrolle. Trotzdem beträgt der Sachschaden mindestens 100.000 Euro.

Die Wohnungen und das Treppenhaus wurden mit einem Hochleistungslüfter entraucht.

mb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Aktion im Live-Stream: Star-Sprayer besprühen Sparkassen-Fassade
Aktion im Live-Stream: Star-Sprayer besprühen Sparkassen-Fassade
Dicker Rauch aus Wohnhaus: Zimmer geht in Flammen auf
Dicker Rauch aus Wohnhaus: Zimmer geht in Flammen auf

Kommentare