Unfall in Ramersdorf

Quadfahrer kracht gegen Lkw

München - Ein Quadfahrer ist in Ramersdorf mit einem Lkw kollidiert. Er wurde dabei schwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen in die Klinik gebracht werden..

Am Freitag gegen 17.20 Uhr war ein 54-jähriger Kraftfahrer mit seinem Lkw auf dem Karl-Preis-Platz in nordöstlicher Fahrtrichtung unterwegs. Auf Höhe der Hausnummer 8 musste er sein Gefährt abbremsen.

Zur selben Zeit befuhr ebenfalls ein 46-Jähriger mit seinem Quad den Karl- Preis-Platz. Als Sozia befand sich seine Ehefrau mit auf dem Quad. Aus Unachtsamkeit übersah er den vor ihm abbremsenden Lkw und konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Er krachte frontal mit seinem Quad gegen den Unterfahrschutz am Heckbereich des Lkw. Bei dem Zusammenstoß wurde er über den Lenker des Quad nach vorne geschleudert und prallte mit dem Kopf und dem Oberkörper gegen die Ladeklappe des Lkw.

Seine Sozia stürzte in Folge des Aufpralles nach links vom Quad auf die Fahrbahn. Bei dem Verkehrsunfall wurde der 46-Jährige schwer verletzt (multiple Prellungen und div. Kopf- und Halswirbelverletzungen) und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Seine Ehefrau wurde leicht verletzt und kam zur ambulanten Behandlung ein Krankenhaus. Der Lastwagenfahrer blieb unverletzt.

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Im Rahmen der Unfallaufnahme mussten die Fahrstreifen des Karl-Preis-Platzes, im Übergang zur Melusinenstraße, in nordöstlicher Richtung für eineinviertel Stunden komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde großräumig abgeleitet. Dabei kam es aufgrund des Feierabendverkehrs zu nicht unerheblichen Verkehrsbehinderungen.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

auch interessant

Meistgelesen

Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion