VW rammt Radler: Mann schwer verletzt

München - Kein Licht, kein Helm und Alkohol im Blut: Beim frontalen Zusammenstoß mit einem VW ist in der Nacht zum Sonntag ein 29-jähriger Radfahrer schwer verletzt worden.

Am frühen Sonntagmorgen gegen 01.15 Uhr fuhr ein 19-jähriger

Münchner mit seinem VW auf der Schwanthalerstraße

stadtauswärts. Er wollte die Kreuzung zur Paul-Heyse-Straße bei

Grün geradeaus überqueren.

Nach bisherigen Ermittlungen war zur gleichen Zeit ein 29-

jähriger Radfahrer auf der Schwanthalerstraße auf dem linken

Fahrstreifen stadteinwärts unterwegs.

Nach Zeugenaussagen scherte der VW-Fahrer nach links aus,

da ein Fahrzeug vor ihm nach rechts abbog, und fuhr vorbei.

Nachdem der 19-Jährige die Kreuzung überquert hatte, prallte er

frontal gegen das Vorderrad des ihm entgegenkommenden

Radfahrers. Der 29-jährige Münchner fiel gegen die Motorhaube

und die Windschutzscheibe und wurde dabei schwer verletzt

(Splitterung der Wirbelsäule, Fraktur des Beckens und des

Handgelenkes).

Ob der Autofahrer beim Ausscheren auf die Gegenfahrbahn kam

oder der Radfahrer aus seiner Sicht nach links in die Paul-

Heyse-Straße abbiegen wollte, bedarf noch eingehender

Ermittlungen.

Der Radfahrer kam zur stationären Behandlung in eine

Münchner Klinik. Er hatte keinen Helm getragen und keinerlei

Licht am Fahrrad. Da ein Schnelltest im Klinikum Alkoholkonsum

anzeigte, wurde eine Blutentnahme angeordnet.

Der 19-jährige VW-Fahrer wurde nicht verletzt.

Der Schaden am dem Pkw und am Fahrrad, welches total

beschädigt wurde, beläuft sich insgesamt auf ca. 10.000 Euro.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang

machen können, werden gebeten, sich mit dem

Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München,

Tel. 089/ 6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion