Stau auf der Prinzregentenstraße

Lkw rammt ziviles Polizeifahrzeug

München - Auf der Prinzregentenstraße hat ein 24-jähriger Lkw-Fahrer zu spät bemerkt, dass ein ziviles Polizeifahrzeug vor ihm bremste. Der Lkw-Fahrer fuhr gegen die linke, hintere Seite des grauen BMW.

Laut Polizei wollte die Polizeistreife, die stadtauswärts unterwegs war, am Freitag gegen 9.30 Uhr auf Höhe der Nummer 26 wenden. Der 44-jährige Polizist am Steuer bremste deshalb stark ab. Der Lkw-Fahrer bemerkte dies zu spät und rammte das Dienstauto. Bei dem Unfall wurden der 44-Jährige und sein Beifahrer leicht verletzt. Am Polizeifahrzeug und an dem Zwölftonner entstand Schaden in Höhe von rund 12 000 Euro. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

weg

Auch interessant

Meistgelesen

Unbekannter zieht Münchnerin in ein Maisfeld und vergewaltigt sie - Polizei schnappt ihn mitten in der Nacht
Unbekannter zieht Münchnerin in ein Maisfeld und vergewaltigt sie - Polizei schnappt ihn mitten in der Nacht
München: Corona-Drohung, Hitlergruß und eine Keksrolle als Waffe - Sendlinger Streit eskaliert ins Groteske
München: Corona-Drohung, Hitlergruß und eine Keksrolle als Waffe - Sendlinger Streit eskaliert ins Groteske
Streit im Münchner Glockenbachviertel: Beliebtes charakteristisches Bauwerk ist weg - seit über einem Jahrzehnt stand es da
Streit im Münchner Glockenbachviertel: Beliebtes charakteristisches Bauwerk ist weg - seit über einem Jahrzehnt stand es da
Oben ohne in der Tram: Warum Eisbachschwimmer in Corona-Krise gegen diese drei Regeln verstoßen
Oben ohne in der Tram: Warum Eisbachschwimmer in Corona-Krise gegen diese drei Regeln verstoßen

Kommentare