Randalierer geht mit Flasche auf Polizisten los

München - Als  die Polizei eintraf, lief er Amok: Mit einer Weinflasche und mit seinen Fäusten schlug ein 25-Jähriger in der Nacht zum Samstag auf Beamte ein, die wegen des Randalieres gerufen worden waren.

Wie die Polizei berichtet, wurde in der Nacht zu Samstag kurz nach Mitternacht eine Streife zu einem Einsatz in Untermenzing gerufen, weil dort der 25-jährige Randalierer für Angst und Schrecken sorgte. Er sei aggressiv und hätte bereits Gegenstände aus dem Fenster geworfen, hieß es.

Als die Beamten vor Ort eintrafen und gerade aus dem Dienstwagen ausgestiegen waren, kam der 25-Jährige zielstrebig auf die Beamten zu. Er hatte eine Weinflasche aus Glas in der Hand und schlug damit unvermittelt nach den Polizeibeamten. Zudem versuchte er einen Beamten mit der Faust zu treffen.

Die Polizeibeamten konnten den Schlägen ausweichen, mussten jedoch Pfefferspray und den Schlagstock einsetzen. Trotz des Pfeffersprayeinsatzes versuchte der Randalierer weiter auf die Beamten zuzustürmen und schlug um sich.

Mit der Unterstützung weiterer Beamter konnte der 25-Jährige festgenommen und gefesselt werden. Dabei versuchte er weiterhin mit den Füßen nach den Polizisten zu treten.

Der Mann kam in ärztliche Behandlung, nachdem er für andere eine Gefährdung darstellt. Zudem hatte er sich an einer gebrochenen Weinflasche in seinem Zimmer Verletzungen zugezogen.

Ein Polizeibeamter wurde leicht verletzt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 
FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 

Kommentare