Schokoriegel statt Bein: Randalierer beißt Polizisten

+
Der Polizist und sein angebissener Schokoriegel.

München - Ein Randalierer hat einen Polizisten bei seiner Festnahme ins Bein gebissen, was nicht die gewünschte Wirkung hatte: Der süße Inhalt seiner Hosentasche bewahrte den Polizisten vor Schmerzen.

Ein 27-jähriger Randalierer aus Dachau ist am Faschingsdienstag am Marienplatz festgenommen worden. Wie die Polizei mitteilt, randalierte der Mann und wurde neben dem „Alten Peter“ gegen 21 Uhr von mehreren Polizeibeamten festgehalten und gefesselt. Dabei biss er einen Beamten ins linke Bein, was der Polizist nicht bemerkte.

Eine spätere Videoauswertung des Geschehens zeigte den Biss des Dachauers. Der Polizeibeamte, ein 25-jähriger Polizeiobermeister, wurde darauf aufmerksam gemacht und durchsuchte sein linkes Hosenbein. Der Beamte trug eine Kargohose, in deren Außentaschen sich mehrere Schokoriegel befanden. Einer dieser Riegel wies deutliche Bissspuren des 27- Jährigen auf und bewahrte den Polizisten vor schmerzhaften Verletzungen.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern

Kommentare