Die reichsten Deutschen ziehen vors Gericht

München - Darf jeder lesen wer wieviel Geld hat? Zum Beispiel die Frage, wer die reichsten Deutschen sind, interessiert viele. Doch die Reichen sind davon nicht begeistert. Sie ziehen vor Gericht: 

Dürfen Medien Ranglisten der reichsten Menschen in Deutschland veröffentlichen? Mit dieser Frage befasst sich seit Mittwoch das Landgericht München. Ein Magazin hatte eine Liste mit den reichsten Deutschen veröffentlicht und darin jeweils das geschätzte Vermögen genannt. Dagegen wehrt sich einer der dort aufgeführten mit einem Verbotsantrag vor der 9. Zivilkammer des Landgerichts.

Die finanziellen Verhältnisse seines Mandanten seien Privatsache und die im Magazin genannte Vermögenssumme sei zudem falsch, argumentierte der Anwalt Christian Schertz zum Prozessauftakt. Er kündigte an, den Fall notfalls durch alle Instanzen auszufechten, um eine Grundsatzentscheidung herbeizuführen.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare