Rasender Rentner parkt rückwärts auf Zaun

+
Ein 88 Jahre alter Rentner hat nach einigen wilden Manövern sein Auto auf einem Gartenzaun geparkt.

München - Ein 88 Jahre alter Rentner ist in Untermenzing mit quietschenden Reifen vorwärts und rückwärts durch die Straßen gerast, bevor er sein Auto schließlich auf einem Gartenzaun parkte.

Der Rentner war bereits am Donnerstagvormittag gemeinsam mit seiner 89 Jahre alten Frau in seinem VW auf der Ernst-von-Beling-Straße in Untermenzing unterwegs. An der Einmündung zum Riezlerweg fuhr er auf den Gehweg. Dann setzte er zurück und fuhr mit quietschenden Reifen den Riezlerweg in Richtung Westen entlang.

Nach einigen Metern fuhr er denselben Weg wieder zurück - ebenfalls mit quietschenden Reifen. Er überquerte die Ernst-von-Beling-Straße und fuhr anschließend rückwärts über den Gehsteig und "parkte" dort sein Auto auf einem Zaun. Ein anderes Fahrzeug, das ihm offenbar im Weg gewesen war, beschädigte er bei seinem Manöver. Das alte Ehepaar wurde nicht verletzt. Glücklicherweise waren zu dieser Zeit auch keine Passanten auf dem Gehweg.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare