Mitten in Trudering

147 km/h statt 50: Polizei stellt Raser

München - Am hellen Tag ist der Polizei mitten in Trudering ein Motorradraser ins Netz gegegangen. Er war mit 147 Stundenkilometern unterwegs. Erlaubt waren 50. Jetzt ist er seinen Führerschein los.

Am Dienstag führte die Polizeiinspektion Trudering von 13.15 Uhr bis 15.15 Uhr auf der Heinrich-Wieland-Straße Kontrollen mit der Laserpistole durch. Gegen 14.40 Uhr wurde ein Motorrad mit 147 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen. Trotz der enormen Geschwindigkeit gelang es den Polizeibeamten, den 22-Jährigen anzuhalten.

Dieser gab zu seinem Verhalten lediglich an, dass er nur kurz beim Tanken war. Diese Tankfüllung kommt ihm nun teuer zu stehen. Ihn erwarten vier Punkte, drei Monate Fahrverbot und eine entsprechend hohe Geldbuße.

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion